Kommunikation  Mensch  Psyche IT

Hilfreiche Kommunikation für Sie und Ihr Anliegen.

Olaf_Meiss_sw

Hilfe auf dem Weg zurück ins Leben.

 

Ich beschreite mit „com-form“ einen Weg
anders miteinander zu kommunizieren.
So kann jeder bei sich selbst bleiben,
um achtsam der Realität näher zu kommen.

Olaf Meiss

 

Ich bin für Sie da:

Mein Angebot für Sie gliedert sich in verschiedene Bereiche, die sich gegenseitig ergänzen.

  • Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) Einsatz, Schulung & Unterstützung
  • Seminare z.B. zur „Überbringung einer Todesnachricht“ für Ärzte & Polizei
  • Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) ein Thema für Führungskräfte
  • Mitarbeiterbegleitung nach belastenden Ereignissen bzw. Einsätzen
  • Kommunikationstraining z.B. für Einsatz- & Führungskräfte
  • Individuelle Krisen- & Trauerbegleitung, Trauerarbeit
  • Erste Hilfe für die Seele (Psychische Erste Hilfe)
  • Aufbau & Betreuung von Krisenteams
  • Krisenkommunikation

 

Seminare, Trauer- & Krisenbegleitung - Schnellkontakt:

Praxis: 06707/ 666 30 26 zum Kontaktformular

Kommunikation

Kommunikation

Die Kunst richtig miteinander zu
kommunizieren ist wie Laufen lernen,
man fällt so oft auf die Nase bis man
liebevoll an der Hand genommen wird.

© Wilma Eudenbach (*1959), deutsche Publizistin

 

 

Ich beschäftige mich speziell mit dem Thema: Notfallkommunikation

  • Kommunikation in den menschlichen Grenzbereichen von speziellen Situationen wie: Konflikten, Krisen, Not- & Todesfällen.
  • Den sich daraus ergebenden Rollenproblemen z.B. für: Einsatzkräfte, Vorgesetzte, Betroffene, Eltern und Kinder.
  • Den Problemen der technischen Echtzeitkommunikation – Stichwort: soziale Netzwerke, Internet, (fehlende) Medienkompetenz.

 

Der Begriff Kommunikation

kommt vom Lateinischen „communicare“ und bedeutet, soviel wie „(sich) mitteilen, teilen, teilnehmen lassen“. Doch oft ist unsere Art zu kommunizieren nicht auf „teilnehmen lassen“, sondern unbewusst eher einseitig auf Faktoren wie z.B.: Machterhalt, Überzeugen wollen, recht haben wollen oder Ähnliches ausgerichtet. Spätestens im persönlichen Grenzbereich von Ausnahme- & Notsituationen kommt dann auch noch Angst und Unsicherheit hinzu.

Hieraus ergeben sich nicht selten große Probleme, die sich durch eine bessere und angepasste Art der Kommunikation, vermeiden oder gar lösen lassen.

 

Kommunikationstheorie

Da Theorie naturgemäß nur wenig praktischen Bezug zum Leben hat, habe ich mir durch thematisch passende Berufe und Arbeitsfelder über viele Jahre hinweg einen hohen Grad an Authentizität und umfangreichen Kompetenzen erarbeiten können. Hinzu kommt eine intensive Auseinandersetzung mit Theorie und (Notfall-) Praxis.

Hieraus habe ich eigene Standpunkte und Konzepte, sowie Techniken und Lehrmethoden, mit einem hohen Bezug zur Lebenswirklichkeit entwickeln können, die ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung stelle.   Rufen Sie mich einfach an.

 

Seminare, Trauer- & Krisenbegleitung - Schnellkontakt:

Praxis: 06707/ 666 30 26 zum Kontaktformular

Trauerbegleitung

Trauerbegleitung

Es ist meine Art, auf Menschen einzugehen, ihnen zuzuhören und mit ihnen Gespräche zu führen, die sie öffnet und ihnen Hilft neue Räume zu erschaffen, aus Wertschätzung, Respekt & Freiwilligkeit, in denen es möglich wird, sich wieder selbst zu begegnen und so langsam einen Blick nach vorn zu entwickeln.

 

Abschied, Trauer & Begleitung:

Menschen, die einen nahen Angehörigen verloren haben, befinden sich in einer persönlichen Ausnahmesituation. Oft höre ich: „Wer einen lieben Menschen verliert, verliert einen Teil von sich selbst.“ Daher biete ich Ihnen, für das erste meist besonders schwere Stück des Trauerweges, meine individuelle Begleitung an.

 

Kindertrauerbegleitung:

Fast nichts ist, neben der eigenen Betroffenheit, so schwer und ohne Hilfe fast nicht auszuhalten, wie die unmittelbare Trauerreaktion von Kindern. Ihre Fragen, ihre Ängste aber auch ihre Art uns beizustehen, konfrontiert uns oft übermächtig mit unserer eigenen Hilflosigkeit.

In der Kindertrauerbegleitung werden Kinder und Eltern daher zusammen in ihrem Trauerprozess begleitet, um dieser Hilflosigkeit wirksam etwas entgegen zu setzen. Kindern vermittle ich über Gespräche und kreatives Tun, dass ihre Trauer keine Krankheit ist, sondern eine natürliche Reaktion auf den Verlust eines lieben Menschen. Sie werden ermuntert, ihre Gefühle auszudrücken und lernen so leichter, diese zu akzeptieren.

 

Seminare, Trauer- & Krisenbegleitung - Schnellkontakt:

Praxis: 06707/ 666 30 26 zum Kontaktformular

 

Wenn Sie wirklich zuhören, dann geschieht dabei ein Wunder. Das Wunder besteht darin, daß Sie ganz bei dem sind, was gesagt wird, und gleichzeitig Ihren eigenen Reaktionen lauschen.

Jiddu Krishnamurti

 

Die fünf Freiheiten

  1. Die Freiheit, das zu sehen und zu hören, was im Moment wirklich da ist, anstatt was sein             sollte, gewesen ist oder erst sein wird.
  2. Die Freiheit, das auszusprechen, was ich wirklich fühle und denke, und nicht das, was von       mir erwartet wird.
  3. Die Freiheit, zu meinen Gefühlen zu stehen, und nicht etwas anderes vorzutäuschen.
  4. Die Freiheit, um das zu bitten, was ich brauche, anstatt immer erst auf Erlaubnis zu warten.
  5. Die Freiheit, in eigener Verantwortung Risiken einzugehen, anstatt immer nur auf Nummer       sicher zu gehen und nichts Neues zu wagen.

Virginia Satir (1916 – 1988), Begründerin der Familientherapie

 

In meiner Art

zu arbeiten habe ich mich unter anderem an der Geisteshaltung von Patch Adams, der gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg sowie dem personzentrierten Konzept von Carl Rogers angelehnt.

 

Rogers & Rosenberg

„Wenn ich Menschen nicht dazwischenfahre, passen sie auf sich selbst auf, Wenn ich Menschen nicht befehle, verhalten sie sich von selbst richtig. Wenn ich Menschen nicht predige, werden sie von selbst besser, Wenn ich mich Menschen nicht aufdränge, werden sie sie selbst.“

Rogers, C. / Rosenberg, R.: Die Person als Mittelpunkt der Wirklichkeit 1980:196

Olaf Meiss

Olaf Meiss

 

 

 

Im Mittelpunkt

einer werte orientierten Welt steht der Mensch.

 

Mein Weg in das Thema Tod & Trauer

Damit Sie sich ein Bild von mir und meinem Weg in das Thema: „Tod & Trauer, Kommunikation & Ermutigung“ machen können, möchte ich mich kurz bei Ihnen vorstellen. Mein Name ist Olaf Meiss, ich bin 50 Jahre, Rettungsassistent, Informatiker, Krisen- und Trauerbegleiter von Beruf, in zweiter Ehe verheiratet und Vater von 5 Kindern, wobei meine erst geborene Tochter leider verstorben ist.

Seit 1994 bin ich in den Rettungsdienst eingebunden. Zuerst 3 Jahre als Rettungssanitäter, nach erfolgreicher Ausbildung, als Rettungsassistent im Rettungsdienst und später auch als Rettungsdienstleiter mit Personalverantwortung.

Viele Variationen menschlicher Tragödien sind mir seitdem begegnet. In vielen dieser Situationen war die direkte Konfrontation mit Suizidalität, Tod und Trauer sowie die Betroffenheit und Hilflosigkeit von Angehörigen und Einsatzkräften, die größte Belastung.

So gewann das Thema „Psychohygiene“ für mich immer mehr an Bedeutung. Um Menschen effektiver dort abholen zu können, wo sie sich gerade befinden, machte ich mich auf den Weg und besuchte viele Fort- und Weiterbildungen, die ich für thematisch geeignet hielt. Vom Umgang mit Krisen, über Kommunikations- und Coachingseminare, zu Führungslehrgängen bis hin zur Telefonseelsorge und Trauerbegleitung bin ich ausreichend qualifiziert, um Menschen auf ihrem Weg zurück ins Leben begleiten zu können.

 

Bereit zu Helfen

Seit vielen Jahren bin ich über das DRK Bad Kreuznach Mitglied der ehrenamtlichen KID-Gruppe Bad Kreuznach. Inzwischen bin ich Ausbilder für PSNV Grundlagen (Psychosoziale Notfallversorgung) und stelle meine, in den letzten 22 Jahren gesammelte, Notfall- & Einsatzerfahrung gerne auch für Ihr Anliegen, Seminar oder Vortrag zur Verfügung.

 

Übersicht einiger der von mir absolvierten Aus- & Fortbildungen:

  • Ergebnisse moderner Traumaforschung i.d. Notfallseelsorge & Krisenintervention – 2013
  • Fachkundenachweis Trauerbegleiter – 2011
  • DRK Modul 9 Führen und Leiten – 2011
  • DRK Modul 2a Führen im Einsatz – Taktisches Führen – 2011
  • Ausbilder PSNV Grundlagen – 2010
  • DRK Kollegialer Ansprechpartner Psychosoz. Unterstützung für Einsatzkräfte – 2010
  • PSNV nach Notfällen in Schulen – 2010
  • DRK Modul 1 Führen im Einsatz 2010
  • Psychische erste Hilfe bei Opfern von Gewalt – 2010
  • Hilfe für Junge Menschen mit Suizid Handlungen – 2009
  • Kinder in Notfällen – 2009
  • Junge Menschen & suizidale Handlungen – 2009
  • Psychische Erste Hilfe für Kinder – 2009
  • DRK Fachlehrgang Krisenintervention – 2008
  • DRK Grundlehrgang Betreuungsdienst – 2008
  • Coaching & Strategieentwicklung – 2007
  • Kommunikationsinformatiker – 2003
  • ASB Organisatorischer Leiter Rettungsdienst – 1999
  • Problemfeld Kindesmisshandlung – 1999
  • Rettungsassistent – 1997

 

Sie können mich engagieren z.B. als:

  • Krisenbegleiter zur Krisenintervention und Stabilisierung.
  • Trauerbegleiter auf den steinigen Weg zurück ins Leben.
  • Mediator zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes.
  • Ausbilder für PSNV (Psychosoziale Notfallversorgung).
  • Kommunikationstrainer für Einsatz & Führungskräfte.
  • Kommunikationsinformatiker zur Beratung in IT, Web & Medienkompetenz.
  • Coach für sich persönlich, Ihre Familie oder Ihren Arbeitsplatz.
  • Referent und Trainer zum Thema Kommunikation & Authentizität.

 

Durch meine Arbeit ermutige ich Menschen & Firmen:

  • Ihre interne und externe Kommunikation zu verbessern.
  • Ihre gegebenen Stärken und Fähigkeiten besser zu entfalten und darzustellen.
  • Einen für Sie passenden Führungs- bzw. Lebensstil zu entwickeln.
  • Sich wieder zu trauen, Dinge zu verändern & Neues zu erschaffen.
  • Mensch, Arbeit & Umwelt auf natürliche Art und Weise zu verbinden.

 

Seminare, Trauer- & Krisenbegleitung - Schnellkontakt:

Praxis: 06707/ 666 30 26 zum Kontaktformular

 

Falls es Sie interessiert, lesen Sie auch “Im Mittelpunkt einer werte orientierten Welt steht der Mensch.” über meine Vision bzw, was mich antreibt“.
Kontakt

Kontakt

Ich freue mich das Sie mit mir in Kontakt treten wollen. Anbei finden Sie alle notwendigen Kontaktdaten. Termine sind jederzeit nach vorheriger Vereinbarung möglich. Bitte sehen Sie von unangekündigten Besuchen ab. Hierfür können Sie das Kontaktformular nutzen oder mich einfach kurz anrufen, vorzugsweise direkt aufs Handy.

Meiss online Support/ Hilfe

Für eine abgesprochene Onlinehilfe, laden Sie sich einfach folgende Datei (4,8 MB) herunter und führen diese aus.

 TeamViewerQS_de.exe  http://download.teamviewer.com/download/TeamViewerQS_de.exe